Kinokritik: Remember me

Es gibt hin und wieder diese Filme, die einen überraschen. Sie beeindrucken einen, weil die Schauspieler besser sind, als man ihnen zugetraut hätte oder weil der Film einen ab der ersten Minute packt und einen dann nicht wieder loslässt. „Remember me“ von Regisseur Allen Coulter („Die Hollywood-Verschwörung“) ist so ein Film. Allen, die sich von Teeniestar Robert Pattinson („Twilight“) abschrecken ließen, sei gesagt: lasst euch doch mal von diesem einfühlsam erzählten Drama überraschen...
ich will mehr »

Kinokritik: Blind Side – Die große Chance

Nachdem Sandra Bullock für ihre Rolle als taffe Vorzeige-Vorstadtmom in „The Blind Side“ erst den Golden Globe und dann den Oscar einfuhr, kann man den Film nun auch endlich bei uns im Kino anschauen. Interessanterweise bekam sie allerdings am Vorabend der Oscarverleihung auch den Preis der Goldenen Himbeere als schlechteste Schauspielerin und zusammen mit Schauspielkollege Bradley Cooper noch mal eine Himbeere obendrauf als schlechtestes Leinwandpaar, beides für ihre Rolle in „Verrückt nach Steve“. Grund genug einmal einen näheren Blick auf ihr aktuelles Werk zu riskieren...
ich will mehr »

Kinokritik: Auftrag Rache

Man möchte brüllen, schreien, sich einfach freuen. Die Helden der Kindheit kommen wieder. Und es werden wieder richtige Filme für Männer gemacht, bei denen die Handlung möglicherweise zweitrangig, dafür umso mehr Action, Gewalt und allerlei Schießerei drin ist. Nachdem uns Clint Eastwood bereits im letzten Jahr mit „Gran Torino“ wiederum ein Meisterwerk schenkte, Mickey Rourke das Wrestling mit „The Wrestler“ zurückbrachte und auch Quentin Tarantinos „Inglorious Basterds“ über die Kinoleinwand rollten, meldete sich nun Mel Gibson (hoffentlich auch bald mit der Ankündigung von Lethal Weapon 5) mit „Auftrag Rache“ eindrucksvoll zurück...
ich will mehr »