Editors – In this light and on this evening

Im Vorfeld wurde relativ viel über das neue Album der Editors berichtet. Von mehr elektornischen Elementen und Stilwechsel war die Rede. Zusätzlich sollte das Album von Flood, dem Hausproduzent von Depeche Mode produziert werden.

Die Editors hatten zuvor mit ihrem Sound, der wie eine moderne Version von Joy Division anmutet, zwei grandiose Alben aufgenommen, die von der Fachpresse und den Fans gefeiert wurden.  Allerdings waren meine Bedenken schnell verflogen. Von Synthesizer dominierte Songs, die Baritonstimme von Sänger Tom Smith und eine futuristische anmutende Atmosphäre bilden die Grundpfeiler des neuen Albums. Die Gitarre wurde dezent in den Hintergrund gemischt und stellt lediglich nur noch eine zusätzliche Klangfarbe im neuen Editors Kosmos dar. Gottseidank sind die bekannten Editors Melodien nicht der Runderneuerung zum Opfer gefallen.

Im Gegenteil, durch die teils minimalistische Instrumentalisierung kommen diese noch mehr zur Geltung. Ein  Höhepunkt des Albums ist das rhythmisch stampfende  „Pavillion“, welches nicht wenig an New Order erinnert, allerdings ohne abgekupfert zu wirken. „The Boxer“ und „Like Treasure“, zwei melancholisch verträumte Nummern, erinnern am ehesten an „The Black Room“ und „An End Has A Start“.  Das absolute Highlight stellt allerdings die zweite Single-Auskopplung „You don’t know love“ dar, in welchem deutlich wird wie gut der Stilwechsel der Editors funktioniert. Alles in allem also eine echt gutes Stück Musik, was die Editors da vorgelegt haben, welches wahrscheinlich die alten Fans (evtl. erst nach einer Eingewöhnungsphase) begeistern wird, als auch neue Zielgruppen ansprechen wird.

Note: 1-

www.editorsofficial.com
[avhamazon asin=B002LVS4TK linktype=text]Editors – In this light and on this evening bei amazon.de[/avhamazon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.