DVD-/CD-Kritik: The Real McKenzies – …love you / Shine not burn

…und so schickte sich die schottischste Band Kanadas an, ein Akustik-Album in Berlin aufzunehmen.

Die Real McKenzies bedürfen in der Folk-Punk Welt keiner großen Vorstellung. Seit 1992 tourt die Band um Sänger und Gründer Paul McKenzie (der übrigens großen Wert darauf legt, dass der Bandname nicht von seinem Nachnamen herrührt, sondern von dem gleichnamigen billigen schottischen Whiskey) unaufhaltsam durch die Hallen und Jugendclubs all around the World. Und wo sie auch auftauchen: Da wird getanzt, gegrölt, geschunkelt und natürlich ordentlich Bier getrunken. Genau diese Nähe macht die Band so ungeheuer sympathisch. Keiner der Bandmitglieder verwahrt sich auf den Konzis einem kurzen Plausch oder auch nem gemeinsamen Bier.
Dass die Band mittlerweile die Leute sogar durch Unplugged-Konzerte zum Pogen bringen kann, zeigen die vorliegenden DVD und CD, die den Namen “…love you” bzw. “Shine not burn” tragen, in welchen die McKenzies einen Querschnitt ihrer Bandgeschichte von teils Rotzpunknummern in fast schon Traditional-Folk-Manier-Nummern umgeschrieben haben. Wer mal ein oder zwei McKenzies Konzerte besucht hat, wird alle Songs kennen. Und auch im akustischen Gewand klingen die McKenzies alles andere als schlecht. Solange Dudelsack und Paul McKenzies unverwechselbare Stimme am Start sind, kann da an sich auch nicht viel schiefgehen.
Daher sind die DVD/CD auch für diejenigen geeignet, die mit den Punknummern bisher  nichts anfangen konnten und lieber dem traditionellen Folk verhaftet waren.
Schulnote: 2+

[avhamazon asin= B003KT3O4C linktype=text]The Real McKenzies – Shine not burn bei amazon.de[/avhamazon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.