Riez Open Air 2013, 26.- 27.07.2013, Bausendorf

K800_Riez Banner

Die heißeste und lauteste Gartenparty der Welt!

Wenn mehrere Festival-erfahrene Leute unabhängig voneinander sagen, das Riez Open Air 2013 sei wohl das heißeste Festival das sie je erlebt haben, muss das schon etwas heißen. Und ja, es war eines der heißesten Wochenenden des Jahres. Doch Dank der guten Organisation (u.a. ein Helfer der die Leute durchgängig nass spritzt und 300 Eiswaffeln die ans Publikum verschenkt wurden) sowie dem nahe gelegenen Bach der für Abkühlung sorgte, war es dann doch zu ertragen.

Da war es fast schon Pech, dass die Bands dem Publikum noch zusätzlich einheizten. Wieder einmal zeigte das Riez Open Air, warum es in den letzten Jahren zu einem meiner Lieblingsfestivals avanciert ist. Ein bunt gemischtes Punk-und Hardcore Line-Up bot sich den (besonders abends) zahlreich erschienenen Zuschauern. Von deutschen Acts wie den Münchnern Marathonmann, den kurzfristig als Ersatz eingesprungenen KMPFSPRT oder den „Lokalmatadoren“ Love A aus Trier, über international bekannte Bands wie The Creepshow, Born from Pain oder Street Dogs, bis hin zu den großen Headlinern Comeback Kid und Caliban. Für jeden war etwas geboten. Mein besonderes Highlight: die Old-School Crossover Legenden von Dog Eat Dog. Danke an die Riez Crew, dass ich diese Band noch einmal live erleben durfte. Mein Eindruck war, dass ich sicher nicht der Einzige mit dieser Meinung war. Ansonsten bestätigte sich der positive Eindruck der letzten Jahre (2011, 2012): alles war gut organisiert, die Preise sehr moderat, alle am Festival beteiligten Crew-Mitglieder und Securities sehr freundlich. Schade war nur, dass die Riez Bar bzw. der zugehörige Partyraum aufgrund von Umbauarbeiten dieses Jahr nicht als After-Show Party Location zur Verfügung stand, so musste es eben das Eingangszelt tun, was bei den Temperaturen vielleicht auch keine schlechte Alternative war. Trotzdem hoffe ich, dass nächstes Jahr wieder in der namensgebenden Riez gefeiert werden kann.

So bleibt mir eigentlich nur zu sagen, dass im 15. Jubiläumsjahr sowohl das Riez Indoor Festival (von welchem wir ebenfalls berichteten) als auch das Riez Open Air richtig gerockt und Spaß gemacht haben. Ich hoffe, dass noch viele weitere Jahre folgen. Wir werden jedenfalls immer wieder gerne kommen, und dieses Festival mit familiärer Atmosphäre in toller Landschaft genießen. Schade, dass wir noch ein ganzes Jahr bis zum nächsten Open Air warten müssen.

Hier findet ihr die Festivalhomepage mit allen Infos.

 

2 Gedanken zu „Riez Open Air 2013, 26.- 27.07.2013, Bausendorf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.