NOFX und Mad Caddies, 16.8.2016, Garage Saarbrücken

 

DSC_2538_edited

Volle Hütte und super Stimmung

3 Bands erwarteten die zahlreich in die Garage gekommenen Besucher am vergangenen Dienstag. Zunächst schickten sich Leftöver Crack an, dem Publikum ordentlich einzuheizen. Und sie schafften es auch direkt, dass eine kleine Meute anfing zu pogen und doch nicht wenige mitwippten und einige auch mitsangen. Mir persönlich sagte die Performance der New Yorker nicht so zu, vor allem weil Sänger Scott Sturgeon die meiste Zeit rumkreischte, gegen Ende jedoch immer schwächer wurde.

Mein persönliches Highlight des Abends stellte die zweite Band dar. Die Mad Caddies aus Kalifornien hätten zweifelsfrei auch alleine eine beachtliche Menge angezogen, wissen sie doch mit ihrer mitreißenden Gute-Laune Mischung aus Ska, Reggae, Dixie und Punk Rock immer wieder auf’s neue zu überzeugen. Und so sorgten sie zweifelsfrei dafür, dass das Publikum in bester Stimmung war. Es wurde viel geklatscht und getanzt und jeder Song lautstark bejubelt, bevor es dann nach einem leicht gekürzten Set zum Hauptact kam.

Als schließlich die Punk Rock Ikonen von NOFX die Bühne betraten war sofort klar, dass dies kein normales Konzert werden würde. Eine Show des Quartetts ist in erster Linie genau das; eine Show. Eindeutiges Indiz dafür war auch das Outfit von Frontmann Fat Mike, der mit rot-gelb gefärbtem Iro und schwarzem Kleid auftrat. Die musikalische Untermalung kam aber trotz ausgiebigem Gelaber und Dummschwätzerei (die trotzdem höchst unterhaltsam war) natürlich nicht zu kurz. Die Band spielte einen Großteil ihrer besten Hits und begeisterte das Publikum in der Halle, welches trotz der brütenden Hitze nicht genug bekommen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.