Konzertkritik: The Hooters – “35 Years”-Tour 2015, 29.07.2015, Quasimodo Pirmasens

20150729_221520

Johny B und alle seine Zombies folken auf Jubiläumstour in Deutschland

Über eine Band wie die Hooters braucht man nicht viel zu schreiben. Selbst wenn man den Bandnamen nicht unbedingt mit Gesichtern in Verbindung bringt, sobald die ersten Töne der Songs beginnen, kennt man sie alle. Die Hooters; das sind vor allem die kreativen Köpfe Eric Bazilian und Rob Hyman inkl. ihren langjährigen Weggefährten, die auch nach 35 Jahren nicht müde werden, ihre Welthits zum besten zu geben. Deutschland war schon immer ein besserer Markt für den Folkrocksound der amerikanischen Band und genau deshalb bezeichnen sie Deutschland auch gerne als ihre musikalische Heimat. So wunderte es nicht, dass auch die Zuschauer im sehr gut gefüllten Quasimodo in Pirmasens eine Band in Bestform erwartete. Schon beim Opener “I’m alive” war das Publikum sehr textsicher, ehe die Hooters schon früh auf die Klassiker sprangen: “All you Zombies”, “Karla with a K”, “Day by Day”, “25 Hours a Day”, “Satellite” und natürlich “Johnny B”. Die Songs folgten nahezu im Minutentakt. Über die Jahre haben sich Bazilian und Hyman auch ein sehr gutes deutsch antrainiert, sodass zum Beispiel die zweite Strophe von “Private Emotion” auf deutsch gesungen wurde. Zur Überraschung und gleichzeitig eine weitere Ode an die deutschen Fans darstellend, coverten die Hooters Peter Schillings NDW-Hit Major Tom. Auf deutsch natürlich. Ehe das Konzert mit 2 Songs beendet wurde, die von Bazilian (“One of us” – Joan Osbourne) und Hyman (“Time after Time” – Cindy Lauper) geschrieben wurden, aber erst nachträglich von den Hooters “verhootert” wurden, blieb zu sagen: Man findet kaum eine Band, die nach 35 Jahren immer noch eine solche Spielfreude an den Tag legt. Ihre Fans dankten es ihnen. Bis zum nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.