Konzertkritik: Red Fang, 27.07.2014, Kleiner Club, Garage Saarbrücken

red-fang2

Eine energiegeladener Auftritt…

Red Fang ist eine Band, die vor allem durch ihre lustigen Musikvideos auf YouTube für Aufsehen gesorgt hat. Im Gegensatz zu manch anderer Band, bleibt hier die musikalische Qualität allerdings nicht auf der Strecke. Mit ihrem erdigen Rock hat die 2005 gegründete Band schon auf einigen der größten Bühnen der Welt gespielt. Momentan befinden sich Red Fang auf Europa Tour. Im Rahmen dessen machte die Band auch einen Abstecher in den Kleinen Club der Garage Saarbrücken.

Der Abend wurde eröffnet von der New Yorker Punk-Band Cerebral Ballzy, welche dem Publikum mit ihrem old schooligen Punkrock ordentlich einheizten.

Gegen 9 Uhr war es dann Zeit für die eigentliche Band des Abends. Von Beginn an wussten Red Fang das Publikum zu überzeugen. Die Band strotzt live nur so vor Energie, so dass kein Bein still stehen blieb. Die Jungs gaben einen Querschnitt aus ihren drei Alben zum Besten, so dass stets Abwechslung gegeben war. Nach dem Knaller Song „Prehistoric Dog“ war der Spaß dann allerdings schon nach etwas mehr als einer Stunde rum. Schade eigentlich, von mir aus hätte es mit dieser Power locker noch ne Stunde weitergehen können. Sound und Organisation waren wie gehabt gut.

Ein Gedanke zu „Konzertkritik: Red Fang, 27.07.2014, Kleiner Club, Garage Saarbrücken“

  1. Leider kann ich dem nicht so zustimmen. Der Abend im kleinen Klub begann schon wegen des warmen Klimas hitzig. Mit zunehmenden Publikum wurde das Klima unerträglich. Von der Orgaseite hatte man wohl dank geringer Einnahmen keine Lust die Lüftung einzuschalten. So blieb nur die Flucht nach draußen.

    Cerebral Ballzy, wohl auf nem Hinterhof in NY aufgegabelt spielten auf. Leider hatte der Sänger wohl seine Grenzen derart unterschätzt das er volltrunken und Mit diversen illegalen Substanzen im Kopf sämtliche seiner Texte vergessen hatte und stattdessen nur unartikulierbare Gurturallaute ins Micro brüllte. Eindeutig der schlechteste Support den ich erleben durfte.

    Als dann der Spuk endlich vorbei war und Red Fang sich anschickten den angerichteten Schäden wieder gut zu machen, war die Show nach nur einer Stunde wieder vorbei. Berechtigte Zugabe Rufe verhallten ohne Wirkung…

    Auf die Frage, das die Show ein kleines bisschen kurz gewesen sei, antwotrtete Bassist und Sänger Satin Beam: Es sei die perfekte Länge gewesen… Vielleicht in Portland, aber was will man für knapp 22€ schon groß verlangen.

    Sicht Ted Fang auch sind, nächstes Mal kauf ich mir die CD, da hab ich mehr Musik für weniger Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.