Konzertkritik: Die Amigos – “Sehnsucht, die wie Feuer brennt”-Tour 2010, 24.10.2010, Saarlandhalle Saarbrücken

Am letzten Sonntag, 24.10.2010, gab es für uns Saarschaller eine echte Premiere. Zum 1. Mal verließen wir unser sonst gewohntes Rockbusiness und widmeten uns dem Konzert einer der bekanntesten und erfolgreichsten Gruppen des deutschen Schlagergenres, den Amigos.

Zwar werden Bernd und Karl-Heinz Ulrich, so der Name der Bandmitglieder, von Kritikern oft belächelt und waren auch schon Bestandteil einer Parodie von Oliver Kalkofe in dessen Mattscheibe; dennoch sollte nicht verkannt werden, dass die Amigos seit 2006 nahezu unaufhaltsam Preise im Bereich des Schlagers bzw. der volkstümlichen Musik abräumen und ihr Erfolg sich wohl auch in nächster Zeit nicht einstellen wird.

So war es nicht verwunderlich, dass die Saarlandhalle am Sonntag gut gefüllt und die treuen Amigos-Fans sich bereits vor der Halle ausführlichst über das bevorstehende Konzert unterhielten. Sichtlich gut gelaunt betraten die beiden Musiker dann um 16 Uhr die Bühne und begannen mit ihrem 2h-Programm, das lediglich durch 30 Minuten Pause 1x unterbrochen wurde.
“Sehnsucht, die wie Feuer brennt” ist der Name der aktuellen Tour. Passend zu den gespielten Liedern standen im Hintergrund 3 Leinwände, die – so sagte Bernd – Bilder zeigten, die die Songs untermalen sollten. Uns erinnerten die Bilder eher an Standardbildschirmschoner aus Windows-Zeiten: Vielleicht nicht wirklich nötig, aber auch nichts, was überladen wirkte.

Zum Halbplayback (Die Bandmitglieder sangen zwar live, aber die Musik kam vom Band) wurde ein Querschnitt ihres Wirkens geboten. Alte bekannte Lieder wie “Ich geh für dich durchs Feuer” wechselten mit neuen Songs des “Sehnsucht, die wie Feuer brennt”-Albums ab, mal traurig sentimental (“Geronimo”, “Kleiner Amigo”), mal schlagerpoppig (“Ich geh für dich durchs Feuer”, “Du bist wie Feuer im Vulkan”). Das Publikum war gut gelaunt, sodass auch nicht störte, dass manche Songs nicht unbedingt bekannt waren und dank kurzer Halbwertszeit auch zukünftig gut durch andere ersetzt werden können.
Zwischendurch flachsten die Musiker mit dem Publikum, auch wenn der ein oder andere Schmöker doch ein wenig deplatziert wirkte (“Als wir hörten, dass wir in Saarbrücken spielten, erreichte uns eine Sehnsucht, die wie Feuer brennt!”).

Am Rande des Konzerts fielen uns einige Punkte kritisch auf, wobei Bernd hierbei auf Nachfrage bereit war, uns in einem kurzen Interview Rede und Antwort zu stehen.

Für die Fans war es wohl ein solides Schlagerkonzert ihrer Band; obwohl Bernd betonte, dass – wie typisch im Schlagerland – nicht nur Heile-Welt-Schmonzetten gespielt wurden, konnte das Konzert den Eindruck nicht beseitigen, dass doch irgendwie alles Friede-Freude-Eierkuchen zu sein schien.
Die Schlagerwelt hat wohl ihr eigenes Weltverständnis…

Bilder folgen !

Bandhomepage: www.die-amigos.de

[avhamazon asin=B00284SCYW linktype=text]Die Amigos – Sehnsucht, die wie Feuer brennt CD auf amazon.de[/avhamazon]

3 Gedanken zu „Konzertkritik: Die Amigos – “Sehnsucht, die wie Feuer brennt”-Tour 2010, 24.10.2010, Saarlandhalle Saarbrücken“

  1. Lieder abslout keine Ahnung von deutschem schlager und den beiden Amigos.Arbeitet der Reporter noch bei Ihnen oder haben Sie ihn nach diesem Artikel gekündigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.