Konzertkritik: Dave Hause, 26.4.2013, Kleiner Klub Garage Saarbrücken

Großartiger Singer-Songwriter Abend vor ausverkauftem Haus

Wer am Freitag Abend im Kleinen Klub der Garage war, durfte ein tolles Konzert erleben, denn mit Jonny Two Bags und Dave Hause spielten zwei großartige Singer-Songwriter im Nebenraum der Garage.

Zunächst betrat der aktuelle Gitarrist von Social Distortion, Jonny Two Bags die Bühne im schon sehr gut gefüllten Kleinen Klub. Das Konzert wurde schon ca. einen Monat vorher als ausverkauft gemeldet und so war es kein Wunder, dass das Set des 44-jährigen mit viel Applaus bedacht wurde, trotz der zum Großteil sehr ruhigen Nummern seines Sets. Allerdings gab es natürlich aber wie leider so oft bei Singer-Songwriter Support-Acts auch extrem viele Leute, die meinten, sich quasi das gesamte Konzert unterhalten zu müssen, was während der Songs dann natürlich in sehr hoher Lautstärke vonstatten gehen muss, um sich über die Musik hinweg zu verstehen.

Nach einer relativ langen Pause wurde Dave Hause dann mit lautem Applaus auf der Bühne begrüßt. Der sympathische Frontmann der Pop-Punk Band The Loved Ones bedankte sich mit einem ausgewogenen Set mit seinen beliebtesten Songs des noch aktuellen Albums Resolutions, diverse neue Songs seines neuen Albums, das im Herbst erscheinen soll, ein paar Loved Ones Songs und dem mittlerweile schon obligatorischen Joe Strummer Cover Coma Girl. Das Publikum kam voll auf seine Kosten und so merkte man, dass es sowohl im Publikum als auch auf der Bühne viel Spaß machte an diesem Tag die Garage besucht zu haben. Nach ausgiebigen Mitsing-Parts und zwei Zugaben verabschiedete sich der 35-jährige schließlich unter lautem Applaus ins wohlverdiente Wochenende.

Das einzige Manko des Abends war, dass es im Kleinen Klub unheimlich warm und gedrängt war und man doch einige Geduld aufbringen musste, um sich ein kaltes Getränk zu ergattern. Auf der anderen Seite ist es natürlich immer schön für Veranstalter und die Interpreten ein ausverkauftes Haus zu haben, was immer für eine besondere Atmosphäre sorgt, wovon schließlich auch das Publikum profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.