Blues Pills, Kadavar, Stray Train – Lady In Gold Tour – Garage SB – 09.10.16

14666208_1126250947460027_3248060835849900149_n

Wir waren für drei Stunden in den 70ern!

Stray Train:
Das junge Quintet Stray Train aus Ljubljana/Slowenien eröffnete den Abend in bester Hard/Blues-Rock-Manier. Zwei Gitarren und keine Kompromisse. Lead Gitarrist Jure Golobic glänzt mit ideenreichen und interessanten Soli und Luka Lamut bewies sich als hervorragender Sänger. Einen besseren Opener für dieses Konzert hätte man nicht aussuchen können!

Kadavar:
Kadavar, mein persönliches Highlight am Abend. Das Berliner Trio hat dem Publikum eine Power geboten, unglaublich, unbeschreiblich! Die unkonventionelle Idee, die Drums vorne in der Mitte zu platzieren, schlug ein. Wir wurden weggefegt – nein, weggebebt! – von der Energie und dem abgöttisch guten Gesamtsound der Band. Dreckig, erdig, heftig und dennoch sehr dynamisch und abwechslungsreich mit frischen Melodien im Gesang und in den Riffs. Das Titelbild des Beitrags spricht Bände.

Blues Pills:
Sängerin Elin Larsson zeigte sich von Ihrer besten Seite. Sie gehört ganz klar in die Oberliga. Wir hörten hier eine Vielfalt von Stilen und Grooves aus Rock und Blues. Perfekt abgestimmte Gitarren mit viel Zeit für ausgefeilte Soli, toll! Die Schweden aus Örebro bewegen sich meisterhaft in Ihrem Genre. Vor Allem sind sie dazu in der Lage, den Flow von ganz klein nach ganz groß zu entwickeln und das Publikum immer mehr darin einzusaugen. Die fetten Basslines von Zack Anderson sorgen für ein kontinuierliches Groove-Feel auf und vor der Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.