Meinung des Redakteurs: Mehrzad Medlock – Bitte wen wollen die sweat machen?

Yeah yeah yeah…und weiter geht die Scheiße. Eigentlich sollte man über die letzte Deutschland sucht den Superstar-Staffel wirklich keine Worte mehr verlieren: Erstens läuft demnächst wohl bereits die nächste an und zweitens wird in 1-2 Monaten sich eh kein Mensch mehr daran erinnern, wer da nun wie abgeschnitten hat (wobei: Kennt ihr noch Dominik Büchele? Der ergatterte mit allerlei James Blunt-Kopien irgendwie einen Platz in der vorletzten Staffel…egal…auch unwichtig, aber der trällert grad wieder, hab ich im TV gesehen…wurschd…). Doch was musste ich heut im Internet so lesen: Mehrzad Marashi und Bohlen-Schatzi Mark Medlock covern den 80er Jahre Nervsong “Sweat” (A la la la la long), im Original von Inner Circle. Davon abgesehen, dass diese Nummer bereits so dermaßen abstinkt, dass Inner Circle nur noch damit in diversen Retrochartshows auftreten dürfen: Muss es jetzt echt sein, dass diese 2 Bohlenhandpüppchen noch ne Version dieses Dings rausbringen. Gut, man will ja angeblich Mehrzad Marashi vom Xavier Naidoo-Image weghalten. Das werden sie auch schaffen. Man kann ja von Xavier Naidoo halten, was man will, aber so eine Kacke hätte er nicht gemacht. Andere Kacke vielleicht…aber nicht solche! Vielleicht bringt der demnächst mit Menoknasti ein Duett raus…ach nee, der baut ja inzwischen mit dem Lugner! (Boah, ich schäm mich grad irgendwie, dass ich das alles weiß! Danke große deutsche Boulevardzeitung).

Naja was soll’s … das wird halt wieder ein klassischer sogenannter Chartstürmer für 2 Wochen, dann wird das nächste Bohlenalbum aufn Markt geschmissen und weiter dreht sich das Rad der Musik, die man getrost vergessen kann…
Wie hieß nochmal der Siegersong?

[avhamazon asin=B003L4FWA0 linktype=text]Der obige Dreck bei amazon.de[/avhamazon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.