DVD-Kritik: Unheilig – Lichter der Stadt (live)

Eine DVD für diejenigen, denen PUR einfach nicht böse genug ist

Unheilig zu charakterisieren ist keine große Sache: Zu Gothic-Undergroundzeiten mäßig erfolgreich (was vielleicht auch an den lächerlichen weißen Kontaktlinsen und den selbst für Szenekreisen zu kitschigen Songtexten lag), kam ein Major-Plattenvertreter auf die Idee, dass der deutsche Musikmarkt doch vielleicht etwas Mystisches, Geheimnisvolles, ja Böses, vertragen könnte und pushte Unheilig von einem auf den anderen Tag in die Charts herein.

Einzige Bedingung: Weg vom offiziellen Gothicimage (Chartgothic darf hingegen gerne ausgelebt werden, sprich: “Der Graf” statt richtiger Name, dunkler Anzug und sei es auch noch so heiß in den Hallen usw.) und möglichst schwülstige Texte rund um Vollmondromantik. Und genau hier liegt das Schlimme in diesem ganzen Unheilig-Projekt: Die Texte wären in jedem Schlager- oder Volksmusiksong genauso gerne gesehen. Haucht der Graf doch beispielsweise in “Unter deiner Flagge” ein mehr als kitschiges “Ich liebe Dich” ins Mikro oder philosophiert in “Geboren um zu leben” über den Sinn des menschlichen Seins.

Alte Unheilig-Fans wird die DVD natürlich enttäuschen. Denn Unheilig sind nicht mehr Unheilig. Alte Songs finden sich kaum bis nicht und das Szeneflair wurde zugunsten Chartplatzierungen ebenso abgelegt.

Nee nee nee, das is alles ganz schlechtes Kino, zeigt aber auch gleichzeitig: Man kann alles pushen, es bedarf nur der richtigen Geldmittel.

Wer beim Herauskramen von PURs Abenteuerland nun also denkt: “Verdammt, die sind mir zu nett, ich brauch’s mal Böse!”…dem sei hiesige DVD wärmstens empfohlen.

Schulnote: 6

[amazon_link id=”B008XG5VXE” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]Unheilig – Lichter der Stadt bei amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.