DVD-Kritik: Tim & Eric’s Billion Dollar Movie

tim & eric

 

Völlig durchgeknallt…

Tim & Eric kriegen von der Produktionsfirma Schlaaang 1 Milliarde Dollar um eine Film zu drehen. Leider verplempern sie einen Großteil des Geldes und als Resultat liefern sie  einen 3 Minütigen Film mit einem Johnny Depp Double ab. Die Produzenten sind nicht sehr begeistert und wollen ihr Geld zurück. Tim & Eric müssen sich etwas einfallen lassen. Da stoßen sie im Herrenklo auf eine Werbung die eine Milliarde Dollar dafür verspricht, eine Mall in S’Wallow Valley zu leiten.  Die beiden machen sich schnellstens auf den Weg.

Der Film strotzt nur so vor anarchischen Ideen und Gaststart, u.a. Jeff Goldblum („Independence Day“), Zach Galifianakis („Hangover“), Will Ferrell („Anchorman“) und John C. Reilly („Gott des Gemetzels“). Die meiste Zeit ist er auch lustig, nur driftet er gegen Ende immer mehr ins komplett Absurde ab, und die Geschichte nimmt mehrere doch sehr seltsame Wendungen. Das Ende entschädigt dann zwar wieder für vieles, doch bleibt insgesamt immer ein etwas fader Beigeschmack. Besonders zu erwähnen wäre noch die Synchronisation. Hier wird schon auf dem Cover mit den Stimmen von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf geworben. Die beiden sind zwar kein Totalausfall, insgesamt würde ich dann aber doch dazu raten den Film im Original zu schauen, falls dies die Englischkenntnisse zulassen.

Insgesamt bietet Tim & Eric’s Billion Dollar Movie solide und durchgedrehte Unterhaltung, die leider stellenweise etwas zu sehr ins Absurde abdriftet.

Note: 2-3

Tim & Eric’s Billion Dollar Movie auf [amazon_link id=”B009YQTDM2″ target=”_blank” container=”” container_class=”” ]Amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.