DVD-Kritik: The Lady

Die wahre Geschichte einer starken Frau
Liebesgeschichten wurden schon gefühlte Millionen Mal verfilmt, nahe an die Wahrheit kommen aber wahrscheinlich nur die wenigsten. The Lady von Regisseur Luc Besson zeigt auf sehr angenehme Art die wahre Geschichte der burmesischen FriedensnobelpreisträgerinAung San Suu Kyi (gespielt von Michelle Yeoh), die insgesamt 15 Jahre unter Hausarrest stand und sich ständig zwischen der Liebe zu ihrem Land und ihrer Familie entscheiden musste.

Aung San Suu Kyi ist die Tochter des Kommandeurs der Burma Independence Army, der beim Versuch Burma (das heutige Myanmar) in die Unabhängigkeit und Demokratie zu führen, ermordet wurde. Der Mittelpunkt ihres Lebens wird später in Oxford, England sein, wo sie mit dem Tibetologen Michael Aris zwei Kinder hat. Als ihre Mutter 1988 einen Schlaganfall erleidet, reist sie zurück in die alte Heimat und erlebt die Studentenaufstände der Zeit hautnah mit. Schon von ihrer Ankunft am Flughafen an, wird sie beschattet und so sorgt ihre Antwort auf die Frage, wie lange sie gedenkt zu bleiben (“So lange wie nötig”) für helle Aufregung im Regierungslager.

Auch andere Leute erfahren von ihrem Besuch in Burma und so findet sich die damals Anfang 30-jährige Frau schnell in einem starken Konflikt wieder. Auf der einen Seite stehen zigtausend Menschen, die hoffen, durch ihr Zutun endlich die ungeliebte Militärdiktatur loszuwerden, auf der anderen Seite steht ihre Familie, die sie zwar besuchen kommt, jedoch mit immer größeren Steinen werden muss, die ihnen die Regierung in den Weg legt. Die Besuche der Familie werden dabei sehr angenehm realistisch und vollkommen ohne übertriebenen Kitsch dargestellt, was dem Film mehr Glaubwürdigkeit schenkt.

 

Fazit: Ein eindrucksvoller und äußerst spannender Film, der die wahre Geschichte einer Frau zeigt, die immer wieder betont ohne Gewalt ihr Land verbessern möchte und dabei auf ihre Familie und auch ihre Freiheit verzichten muss. Das einzige Manko sehe ich darin, dass der Nochmal-Anschau-Faktor meiner Einschätzung nach nicht sonderlich hoch ist.

Schulnote: 2+

 

The Lady auf DVD bei [amazon_link id=”B007R0NO4K” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]amazon[/amazon_link]

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.