DVD-Kritik: The Expendables

“Das Einzige, was Sie im Leben kennen, ist der Kampf. Die einzigen Menschen, denen Sie vertrauen, sind sie selbst”

Endlich endlich endlich !!!

Wie lange hatte die Männerwelt auf einen Film dieser Art gewartet. Dass uns die Filmwelt in den letzten Jahren so einiges an Mist lieferte, was sich nicht mal annähernd “Actionfilm” nennen durfte, bekam auch einer der Veteranen der alten Schule mit.

Silvester Stallone (alias Rocky alias Rambo) nahm also vergangenes Jahr das Heft selbst in die Hand. Kurzum schaute er seinen Telefonspeicher durch und meldete sich bei einstigen 80er Actionheroenkollegen. Mickey Rourke, Bruce Willis, Dolph Lundgren, Jet Li und sogar Arnold Schwarzenegger ließen sich diese Gelegenheit natürlich nicht nehmen und sagten ihrem Freund Silvester zu.

Es entstand das, was man(n) erwartet hatte: 1,5h Gerenne durch die Wallachei, möglichst viel Schießerei und möglichst viele, in Stücke zerspringende Leichen!

Kurz zur Story (wiederum sehr klassisch):

Barney Ross (Stallone) ist der Anführer einer harten Söldner-Truppe, bestehend aus den oben genannten inkl. Jason Statham (“The Transporter”) und Terry Crews (“Street Kings”). Sie bekommen den Auftrag, in einem südamerikanischen Land unterzutauchen und den dortigen korrupten Diktator hochzunehmen.
Eigentlich kein Problem für diese Truppe…eigentlich!

Denn wie so oft, wird der Jäger zum Gejagten!

Fazit: Tiefgreifende Dialoge? Nein! Action, wie man sie im Film sehen sollte? Aber hallo! Humor? 100 %! Kurzum: Während sich die Damenwelt bei “Sex and the City” vergnügen darf, bekommt die Männerwelt seit langem mal wieder einen wirklichen Film für ihre Bedürfnisse 🙂

Daher: KAUFEN KAUFEN KAUFEN !!!

[avhamazon asin=B0049761WG linktype=text]The Expendables bei amazon.de[/avhamazon]

Wir verlosen auf Saarschall 3 “The Expendables”-DVDs, samt Gürtelschnalle!
Hier geht’s zum Gewinnspiel!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.