DVD-Kritik: Für immer Single?

FürImmerSingle

Schöne Komödie mit Zac Efron

Nach langer Zeit ist es mal wieder soweit: die drei Freunde Jason (Zac Efron), Daniel (Miles Teller) und Mikey (Michael B. Jordan) sind alle gleichzeitig Single, nachdem die Ehe des letztgenannten unerwartet in die Brüche geht. Grund genug für einen eigentlich ziemlich sinnfreien Pakt. Die drei beschließen, das Singleleben krampfhaft zu genießen und keine Beziehung anzufangen.

Selbstverständlich dauert es nicht lange, bis alle drei eine Beziehung anfangen und diese aufgrund ihres Paktes vor den anderen geheim halten “müssen”. Jason lernt die kreative Ellie (Immogen Poots) kennen, die er aufgrund eines Artikels in einer Zeitschrift anfangs für eine Prostituierte hält, Daniel fängt etwas mit einer langjährigen Freundin an, die bisher immer dafür zuständig war Frauen für ihn anzusprechen und Mikey vergnügt sich noch mal mit seiner Frau, in der Hoffnung seine Ehe doch noch retten zu können. Obwohl das zunächst mal nach einer ziemlichen 08/15 Idee klingt, ergeben sich aus diesem Umstand einige sehr lustige Situationen und der Film schafft es durchgehend, nicht in absolute Flachheit abzudriften, was vorher nicht unbedingt zu erwarten war.

Fazit: Ein durchaus lustiger Film, der zwar weit davon entfernt ist, sonderlich tiefgründig zu sein, aber eben auch nicht zu flach. Gutes und witziges Popcorn Kino eben.

Schulnote: 2-

 

Für immer Single auf DVD bei [amazon_link id=”B00JP2OZIW” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]amazon[/amazon_link] 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.