DVD-Kritik: Fiddler’s Green – 25 Blarney Roses (Live in Cologne)

Fiddlers DVD

25 Jahre Speedfolk – 25 Jahre Party: Auf dass weitere 25 Jahre folgen

Heidewitzka, was war das ne Tour. 25 Jahre sind die deutschen Iren mittlerweile alt. Verschleißerscheinungen? Überhaupt nicht, eher im Gegenteil. Seit Pat im Jahre 2006 die Gitarre übernommen hat, ist die Band wieder regelrecht aufgeblüht. Der Stil veränderte sich schlagartig, vom immer weiter übernehmenden Gothicfolk eines Peter Pathos zurück zum fröhlich irischen Gröhl- und Abgehfolk. Eine Rückkehr, die ich persönlich sehr begrüßt habe.

Und so war ich auch dieses Jahr auf zwei Konzis der Jubitour, namentlich in Oberhausen und Frankfurt. Anfangs ein wenig enttäuscht, weil auch im Jubiläumsjahr konsequent Songs der Gründerzeit fast vollkommen ignoriert wurden und sich die Band auf ihr “neues” Material seit 2006 konzentrierte, wich meine Skepsis doch sehr schnell. Denn die Band hatte einfach Bock.

Und genau diesen “Bock” sieht man auch auf der nun vorliegenden LIVE-DVD zur Tour. Frisch, frivol mit Spaß auf der Bühne, allerlei Rotzpunk und einer großen Schippe irischem Spaß.

Tracklist:

– Take Me Back
– Scolding Wife
– A Bottle A Day
– Walking High
– The More The Merrier
– Jump
– Drowsy Pachebel
– Donkey Riding
– Rocky Road To Dublin
– Greens And Fellows
– Down By The Hillside
– Dublin Streets / Irish Washerwoman
– A Night In Dublin
– We Dont Care
– Never Hide
– Old Dun Cow
– Folk’s Not Dead
– Burning The Night
– Yindy
– The Night Pat Murphy Died
– Victor An His Demons
– Blarney Roses

Hinzu kommt einiges an Bonusmaterial wie die sehr spannende Doku “Greens & Fellows – 25 Years on the Road”.

Mögen Albi, Stefan & Co. weitere 25 Jahre Bock darauf haben. Die Fans haben ihn sicherlich.

Note: 1

Die DVD gibt’s unter anderem hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.