DVD-Kritik: Alex Cross

ALEX_CROSS_Cover_DVD

Standart-Action Kost

Alex Cross ist Polizeipsychologe und arbeitet bei dem Detroit Police Department. Sein neuer Fall beschert ihm drei tote Leibwächter und eine zu Tode gefolterte Managerin. Alles weist darauf hin, dass das Blutbad nur von einem Mann angerichtet wurde. Der Killer, welcher von den Ermittlern Picasso genannt wird, hat allerdings noch weit mehr vor. Als der Psychologe und seine Kollegen ihm bei einem weiteren Mordanschlag einen Strich durch die Rechnung machen, geraten diese ins Visier des sadistischen Soziopathen. Mit fatalen Folgen für Alex…

Der Film beschreibt den Werdegang des berühmten Polizeipsychologen Alex Cross, welcher in „…denn zum Küssen sind sie da“ und „Im Netz der Spinne“ von Morgan Freeman dargestellt wird. „Tyler Perry“ tritt somit in sehr große Fußstapfen. Alles in allem ist sein Schauspiel nicht von schlechten Eltern, an Freeman kommt er jedoch zu keiner Zeit heran. Metthew Fox, welcher den Killer Picasso darstellt, brilliert dafür umso mehr in seiner Rolle: Seine schauspielerische Performance ist definitiv das Highlight des Films. Story und Drehbuch des Films bestechen nicht gerade durch Außergewöhnlichkeit: Alles wirkt schon einmal dagewesen. Zu einem abendfüllenden Actionfilm hat es trotzdem gereicht, man darf halt nur nichts Neues oder zu viel Tiefgang von dem Film erwarten.

 

Note: 3

[amazon_link id=”B00AHVX61C” target=”_blank” ]Alex Cross bei Amazon kaufen[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.