DVD-Kritik: ADORO – Ein Abend mit Adoro

Ein Abend mit Adoro – Live in der Festhalle Frankfurt, CD+DVD

Pop meets Classic mit den 5 jungen Tenören

„Adoro“, lat. für anbeten, verehren, bewundern. Nun gut, das kann man tun, muss man aber nicht.

„Adoro“ sind aber auch die fünf jungen, gutaussehenden Opernsänger Nico, Laszlo, Assaf, Peter und Jandy, die mit ihren wunderschönen klassischen Stimmen populären deutschsprachigen Hits und neuen Klassik-Pop-Kompositionen Gefühl und Romantik einhauchen (Pressetext).  Unzweifelhaft sind die 5 Männer sehr, sehr gute Sänger. Und das Orchester besteht aus richtig guten Musikern. Aber ich kann mich einfach nicht für eine Verquickung der beiden Stile Pop und Klassik erwärmen. Das konnte ich doch schon in den Achzigern und Neunzigern nicht als u.a. VSOP die Hitparaden stürmten.

Als Höhepunkte des knapp zweistündigen Abends bietet Adoro Songs von Nena („Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“, „Liebe ist“ sowie der Schlusstitel „Wunder gescheh´n), Rosenstolz („Liebe ist alles“, „Ich bin ich“) oder auch Heinz Rudolf Kunze´s „Dein ist mein ganzes Herz“. Wie also unschwer zu bemerken ist, es wird Deutsch gesprochen und gesungen, was auch bei der Zusammensetzung des Publikums und/oder der Fangemeinde sinnvoll erscheint. Mir erwärmt sich mein Herz eben nicht, wenn ich mir bekannte Songs in einer Aufmachung erleben darf, die zwar unter musiktheoretischen Gesichtspunkten anspruchsvoll erscheint, aber jeglichen Zug nach vorne vermissen lässt. Musik für einen gemütlichen Abend, zum Hinschmachten und Mitklatschen : Das ist leider nicht meine Welt. Gänsehaut überkam mich wie eigentlich immer bei der Forrest Gump Suite, dem Instrumental-Meisterwerk von Alan Silvestri aus dem gleichnamigen Film. Wie es sich für einen ordentlichen Bericht gehört, habe ich selbstverständlich auch bereits auf anderen Seiten hinterlegte Kommentare recherchiert (natürlich sind unsere die einzig wahren !;-)) . So verzweifelt ein etwas unglücklicher Kollege einer anderen Onlineredaktion an dem über 2stündigen Dauergrinsen der 5 Sänger. Das gehört in der Branche und der Sparte aber wohl dazu, ebenso der eher stocksteife, hüftlahme Auftritt der Künstler. Positiv erwähnen möchte ich aber den Umfang des hier angebotenen Paketes, da neben dem über 25minüten Bonusmaterial auch eine CD enthalten ist, in der statt allen 27 nur 13 Songs eingepresst wurden. Alles in Allem kann und werde ich aufgrund meiner oben dargelegten Zweifel und Bedenken diese DVD nicht weiter bewerten.

Ein kleiner Hinweis für die Lateiner unter uns : Adoro bedeutet aber auch anflehen, etwas erbitten. Wie heißt es schon in einem alten Volkslied : Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten….

[amazon_link id=”B008H1XLGY” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]ADORO – Ein Abend mit Adoro bei amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.