CD-Kritik: Yusuf/Cat Stevens – Tell ‘Em I’m gone

image001

 

“Und für mich wird Yusuf immer Cat Stevens bleiben” (Homer Simpson) – Und das hört man auch

Ganz gleich, wie er sich nennt: Yusuf oder Cat Stevens. Der Käufer der Alben dieses Künstlers weiß, was er bekommt. Solider handgemachter Singer/Songwriter Poprock; Reinhard Mey auf englisch.

Neu ist das nicht, modern vielleicht auch nicht, aber etwas für Liebhaber. Wenn es Yusuf/Cat Stevens sogar schafft, aus dem ausgenudelten “You are my Sunshine” eine annehmbare und durchaus radiotaugliche Version zu machen, die einen nicht schon nach 10 Sekunden zum Umschalten zwingt, dann hat der Storyteller alles richtig gemacht.

Dieses Album auf einen oder zwei Songs zu reduzieren geht nicht. Es ist eine Zusammenstellung. Das soll sie sein, das ist sie auch. Mehr aber auch nicht.

Ich würde sagen: Ein Album FÜR Fans, aber nicht, um neue zu gewinnen.

Schulnote: 2-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.