CD-Kritik: Walk off the Earth – R.E.V.O.

walk off the earth

Walk off the Earth ist eine kanadische Indie-Rock Band die bereits 2006 gegründet wurde. Wirkliche mediale Aufmerksamkeit erlangten sie jedoch erst letztes Jahr durch ihr Youtube-Video in dem sie Gotyes „Somebody that I used to know“ zu fünft auf einer Gitarre spielten.

Jetzt erscheint ihr neues Album „R.E.V.O.“ und alle sind gespannt ob sie dem Hype gerecht werden können. Ich würde sagen: Ja, größtenteils. Denn tatsächlich ist das Album genau das was man erwarten konnte. Abwechslungsreiche, wenn auch recht „mainstreamige“ Indie-Rock Musik. Und das ist auch schon der größte Makel des Albums, es klingt ein wenig als wollten sie es allen recht machen.  Mir fehlen da ein wenig die Ecken und Kanten die man sonst so aus dem Genre gewohnt ist. Zwar stechen hier und da ein paar Lieder sehr positiv heraus („Red Hands“, „Speechles“ und das ohrwurmtaugliche „Shake“ inkl. Mitsing-Chorus sind meine Anspieltipps), insgesamt wirkt das Ganze doch etwa zu glatt. Das ist jedoch tatsächlich Meckern auf hohem Niveau denn insgesamt liefern die Kanadier hier ein absolut solides Album ab. Gerade der mehrstimmige Gesang und die wechselnden Sänger sind die größten Stärken der Platte, da kommt nie Langeweile auf.

Ich kann das Album also nur jedem empfehlen, der letztes Jahr durch Youtube auf Walk off the Earth aufmerksam wurde. Und jedem Fan von guter Indie Musik ebenso.

Wer sich von den Live-Qualitäten der Band überzeugen möchte, sollte am 24.03.2013 in die Garage, Saarbrücken kommen.

Note: 2+

„R.E.V.O.“ bei [amazon_link id=”B00B2TE7FC” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]Amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.