CD-Kritik: Raphaël Faÿs – Circulo De La Noche

Raphael Fays

Virtuosität in Scheiben

Ich beginne mit etwas nicht allzu selbstverständlichen:
Das Album kam in physischer Form und beinhaltet sogar drei CD’s, fetter Pluspunkt.

Nun zum Inhalt:
Raphaël Faÿs und Band (Claude Mouton – Kontrabass, Laurent Zeller – Violon, Tito – Flamencogitarre, José Palomo – Percussion, Conchi – Gesang, Diana Regano – Livetänzerin, Paloma Pradal – Gesang/Chor, Alejandro Gimenez – Gesang, Cecile Evrot – Chor) sind verdammt musikalisch. Mit ihrem Genre, dem Gypsy Jazz, der geprägt von Flamencogitarren ist, sind sie eins. Die Musiker brillieren mit einer Vielfalt von verschiedenen Grooves, und das bei einem Tempo, wo es unsagbar schwer ist, die Kontrolle zu erhalten.

Raphaël Faÿs ( geb. am 10. Dezmeber 1959, Paris), studierter Musiker, beherrscht sein Griffbrett, als wäre es sein Zuhause. Die Technik ist astrein. Schon mit 15 spielte er in seiner ersten Formation, der Vater war sein Mentor (und Rhythmusgitarrist). Da er unter anderem Komposition studierte, schreibt er gute Songs, die, von mir unerwartet, im Ohr bleiben und zwar vor allem die Parts, in denen Gitarre und Gesang unisono fungieren.
Außerdem beeindruckend ist der Kontrabassist (Claude Mouton), was er nicht nur durch sein Solospiel beweist.

Zum Sound des Albums lässt sich sagen: Es herrscht Liveatmosphäre, weshalb es so verdammt groovt, was die Damen und Herren dort eingespielt haben. Die Konzertgitarren klingen super warm und voll, perfekter Sound. Das ganze wird abgerundet durch Violinen. Auf CD 2 hat Laurent Zeller sogar ein Solo, leider etwas kurz geraten. In Volume 3 ist das „Orchestre du Conservatoire de Blois“ zu hören. Es untermalt die fast 10 Minuten lange Ballade.

Wer offen ist für orientalische Klänge bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.

Schulnote: 1

Amazon:
<a href="http://www.amazon.de/Circulo-Noche-Raphael-Fays/dp/B00RKG79OM/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1429695960&sr=1-1-catcorr&keywords=circulo+de+la+noche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.