CD-Kritik: Morrissey – World Peace Is None Of Your Business

wpinoyb_album (1)

Der alternde Exot hat es immer noch drauf…

Morrissey, der ehemalige Sänger der Band “The Smiths”, ist sicherlich einer der exzentrischsten Künstler, den die Rock/Pop Welt kennt. Wenige Stars haben so polarisiert, wie der radikale Vegetarier. Der inzwischen 55-Jährige meldet sich nun mit seinem neuen Album „World Peace Is None of Your Business“ zurück. Musikalisch geht der neuste Longplayer mal in Richtung seiner ehemaligen Hauptband, mal fühlt man sich bei anderen Nummern an (Pop-)Musik aus längst vergangenen Jahrzehnten erinnert. Hier und da blitzten auch immer Einflüsse aus dem Flamenco durch, was wohl dem Keyboarder Gustavo Manzur zuzuschrieben ist. Von besonderer Wichtigkeit sind natürlich, wie damals auch bei “The Smiths”, immer die Texte von Morrissey. Hier zynisch agressiv, da poethisch, aber nie so flach wie bei so manchen Genre-Kollegen. Alles in allem ist „World Peace Is None of Your Business“ ein tolles und vor allem abwechlungsreiches Pop Album für ruhigere Stunden geworden.

 

Note: 2+

Seite des Labels zu Morressey

[amazon_link id=”B00KAMX1MM” target=”_blank” ]”World Peace Is None of Your Business” bei Amazon kaufen[/amazon_link]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.