CD-Kritik: Marjan & Lukas: Luft und Liebe

Marjan & Lukas sind zwei junge Musical-Darsteller aus Wien. Kennen und lieben gelernt haben sich die beiden beim Shakespeare-Musical Romeo und Julia, bei dem sie (wie soll es auch anderes sein) die Hauptrollen spielten. Jetzt wagen die beiden den nächsten Schritt und veröffentlichen ihr erstes gemeinsames Album „Luft und Liebe“. Hierauf wird dem Hörer Pop-Schlager zweier hervorragend ausgebildeter Sänger geboten. Von spanischen Klängen in „Buenos Aires“, über das Chanson „Das kleine Cafe an der Seine“ bis hin zu ruhigeren Klängen in „Zuhaus“ bietet das Album eine überraschende Varianz an Melodien. Lediglich textlich dreht sich alles immer und immer wieder nur um die Liebe. Mir persönlich als nicht-Schlager-Fan sind die Texte zu zuckersüß, das ganze heile Welt Getue zu aufgesetzt und übertrieben. Das ist jedoch meine eigene, rein subjektive Meinung. Ich kann mir gut vorstellen, dass Marjan & Lukas in der Schlagerwelt für Aufsehen sorgen könnten, da sie es schaffen mit ihrer Musik den Schlager in die Moderne zu befördern. Wer auf Schlager steht sollte sich „Luft und Liebe“ auf jeden Fall anhören (für diejenigen ist auch die abschließende Benotung gedacht). Alle anderen sollten einen großen Bogen darum machen.

Note: 2

[amazon_link id=”B0065J0U8C” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]”Luft und Liebe” bei Amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.