CD-Kritik: Lars Reichow – Goldfinger

Die neue Live-CD des Comedians

Wer bereits unseren letzten Bericht zu Lars Reichow gelesen hat (guckst Du hier), erinnert sich vielleicht noch, dass der sympathische Rheinland-Pfälzer im Jahr 2011 mindestens einen neuen Fan gefunden hatte. Leider konnten wir bei derAufzeichnung des neuen Programms am 21.10.2011 im Staatstheater Mainz nicht anwesend sein (Hallo, Hinweis : wir hatten keine Info darüber !!), aber die brandneue CD kann wenigstens ein wenig dafür entschädigen ; „Goldfinger“ wird in Zukunft nicht nur bei James-Bondisten sondern auch für Freunde des Kabaretts eine Quelle der Inspiration  darstellen. Seine Ausführungen zum Thema Sitzsack und Schwärmereien der Frauen sind die wohl stärksten Nummern  des Albums. Aber Lars Reichow ist auch dafür bekannt, in charmanter Art und Weise, mal mit, mal ohne Klavier, auch ernste gesellschaftliche Entwicklungen zu thematisieren, so z.B. die wachsende Armut in der Bevölkerung („Arme  Leute“) oder die Folgen überbordenden Kapitalismus („Vater Unternehmer“ oder „Bad Bank“). Unterstützt wird er auf  der Aufnahme von dem sehr starken Vokalakkustikensemble Slixs, was sich sehr eindrucksvoll in der Schlussnummer  „Der Schatz von Europa“ zeigt, wo er sämtliche Politgrößen des Euroraumes zu einem Grande Finale einlädt. Dann erklärt sich auch demjenigen der Titel des Programmes, der es bis dahin noch nicht verstanden hat. Lars Reichow ist ein  Künstler, den man nur sehr selten im Fernsehen sehen kann. Sein Humor ist eben nicht RTL-tauglich, da nun mal nicht mit jedem Satz ein Lacher erzeugt wird. Sein Programm hat manchmal solchen Tiefgang, dass einem die Chips und das Bier wieder aus dem Mund fallen. Und genau das macht ihn für mich so unnachahmlich. Er ist kein Mainstream-Comedian eines Schlages Michael Mittermaiers, kein durch alle Kanäle gehetzter Dieter Nuhr, nein, er ist einfach nur Lars Reichow, der Mann mit den goldenen Fingern.

Künstlerhomepage (mit Bestellmöglichkeit der CD): www.larsreichow.de

2 Gedanken zu „CD-Kritik: Lars Reichow – Goldfinger“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.