CD-Kritik: Berlin Boom Orchestra – Hin und Weg

Mittelmäßige Ska –und Reggae-Platte mit zu viel gesellschaftspolitischer Kritik.

Das Berlin Boom Orchestra ist eine 9-köpfige Kombo aus Berlin, die Reggae- und Ska-Musik mit deutschen Texten macht. Beim European Reggae Contest 2009 belegten diese den 1.Platz, beim Deutschen Rock Preis 2010 belegten sie Platz 1 in den Kategorien Beste Reggaeband und Bestes Reggaealbum und sind eine der aufstrebendsten Reggea- und Ska-Bands Deutschlands. Na, an wen erinnert uns das? Richtig, das ganze klingt nach Seeed. Nur leider erreicht das Album „Hin und Weg“ niemals deren Niveau. Sowohl musikalisch, als auch textlich und stimmlich hinken Berlin Boom Orchestra dem großen Vorbild meilenweit hinterher. Musikalisch ist das Album zwar solide, aber zu abwechslungsarm. Textlich zwar durchgehend sozialkritisch, aber auch hier fehlt die Abwechslung. Mir fehlten beim Hören einfach die leichten, unbekümmerten Songs, bei denen positive Stimmung vermittelt wird. Stattdessen stimmt einen das Album einfach nur nachdenklich, was bei 18 Liedern auf Dauer ziemlich anstrengt, trotz fröhlicher Rhythmen. Nichts gegen Kritik an der Gesellschaft, das ist durchaus wichtig, aber kurze Erholungspausen, durch das ein oder andere nicht-kritische Lied zwischendurch, hätten dem Album einfach gut getan und es etwas aufgelockert. Größtes Manko, und das ist ein sehr subjektives, ist die Stimme von Sänger Filou. Mir gefällt sie einfach nicht, klingt viel zu durchschnittlich, glattgebügelt und nach Steuerberater mit Rasta-Perücke. Einfach kein Vergleich zur rauen, einzigartigen Stimme von Peter Fox. Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung, da sollte jeder selbst reinhören und für sich entscheiden.

Insgesamt ist das Album unteres Mittelmaß. Reggae- und Ska-Fans sollten mal einen Blick riskieren. Wer gar nichts mit dieser Art der Musik anfangen kann, Finger weg.

Note: 4+

Band-Homepage

[amazon_link id=”B003VIZ86O” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]”Hin und Weg” bei Amazon.de[/amazon_link]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.