CD-Kritik: Art Garfunkel – The Singer

Ein Einblick in das Lebenswerk des legendären Singer-Songwriters

Simon & Garfunkel sind so ziemlich jedem ein Begriff. Lieder wie „Sound of Silence“ oder „Bridge over troubled Water“ werden auch heute noch gerne im Radio gespielt. Auch wenn sich das Duo bereits 1970 aufgelöst hat, haben sie bis heute einen großen Einfluss auf die Musikwelt. Und um diesen Einfluss zu ehren erscheint nun mit dem Doppelalbum The Singer eine Art Best Of des Lebenswerks von Art Garfunkel, der lockigen Hälfte des Duos. Denn auch wenn sich die beiden bereits so früh getrennt haben, hat sich Garfunkel nie aus dem Musikbusiness zurückgezogen, und sich nach einem gescheiterten Versuch in der Schauspielerei Fuß zu fassen, wieder ganz der Musik gewidmet. Es erschienen zahlreiche Soloalben, und in den 80ern gab es ein kurzes Comeback vom Simon & Garfunkel inkl. einem Benefizkonzert vor 500.000 Menschen zur Rettung des Central Parks in New York . Eben all dies spiegelt The Singer wieder. Auf dem Album finden sich neben zahlreichen Solostücken auch Simon & Garfunkel Klassiker und Lieder die er zusammen mit einer weiteren Singer-Songwriter Legende, James Taylor, aufgenommen hat. Somit sollte jeder Fan dieses Ausnahmekünstlers mit der Auswahl der Lieder glücklich werden und in Erinnerungen schwelgen. Denn Art Garfunkels Musik regt zum Nachdenken und Entspannen an. Garniert wird das Ganze noch mit einem schön gestalteten Booklet inkl. einiger Privataufnahmen Garfunkels.

Fazit: jeder der mit Art Garfunkels Musik etwas anfangen kann sollte hier zugreifen. Das Doppelalbum fasst sein Gesamtwerk gut zusammen und verschafft einen schönen Gesamteindruck über Garfunkels Schaffen.

Note: 1 

[amazon_link id=”B008EZVO4E” target=”_blank” container=”” container_class=”” ][/amazon_link]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.