Buch-Kritik: 444 Neue Populäre Irrtümer

Irren ist menschlich, das ist nun klar

444 Neue Pouläre Irrtümer von Norbert Golluch ist die Fortsetzung des Buches 555 Populäre Irrtümer. Ich behaupte: Jeder der das liest stolpert über die eigenen Beine. Alte Glaubenssätze und Gesetze wie „CD’s am Innenspiegel helfen gegen Radarfallen“ oder „Nach dem Essen soll man nicht direkt schwimmen gehen“ werden hier gnadenlos zermürbt.

Das Buch bietet eine lustige und teilweise auch wirklich wissenswerte Sammlung von Fakten. Nicht nur gut genug um damit beim nächsten Familienevent prahlen zu können, sondern auch um wirklich etwas zu lernen. Außerdem wurden die 444 Fakten in Kategorien wie Geschichte, Kunst und Kultur, Essen, Naturwissenschaft oder auch Juristisches verteilt, was das Buch viel übersichtlicher als erwartet lesen lässt. Alle Fakten auf einmal zu lesen macht sowieso keinen Sinn, da man nach dem lesen von einigen wenigen die ersten wieder aus dem Hinterkopf verloren hat.

Norbert Golluch wurde 1949 geboren. Der ehemalige Grundschullehrer machte sich als Verlagslektor und Redakteur einer Satire-Zeitschrift selbstständig (macht sich auch am Schreibstil bemerkbar).

Eine spaßige Lektüre zwischendurch, genau das soll es auch sein.

Amazon: http://www.amazon.de/444-neue-populäre-Irrtümer-Wetterfrösche/dp/3868836675

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.