BluRay-Kritik: Die fürchterliche Furcht vor dem Fürchterlichen

Furchtbar lustig!

Der Kinderbuchautor Jack (Simon Pegg) möchte sich an einem neuen Genre versuchen und einen Roman über berühmte, englische Massenmörder schreiben. Doch im Laufe der Recherchen entwickelt er einen Verfolgungswahn und glaubt, dass ihn wirklich ein Massenmörder umbringen möchte. Als es so schlimm wird, dass er nicht einmal mehr die Wohnung verlassen kann um sich mit einem wichtigen Verlagspartner zu treffen, sucht er telefonische Hilfe bei seinem Psychiater. Wie sich herausstellt liegt die Ursache der Angst in seiner Kindheit verborgen. Was jedoch eine Waschmaschine, ein Igel und ein fliegendes Auge damit zu tun haben, soll hier nicht verraten werden.

Wer Filme von und mit Simon Pegg (wie z.B. „Shaun of The Dead“ oder „Paul“) kennt weiß, dass einen hier anarchischer, schwarzer und durchgeknallter Humor erwarten. Das Thema ist grundsätzlich zwar eher ernst und es erwartet einen doch die eine oder andere etwas „härtere“ Szene. Am Ende ist man doch immer wieder aufgrund der übertriebenen Absurdität des Gezeigten am Lachen.  Allen Fans von Simon Pegg kann ich den Film nur ans Herz legen. Und jeder der auf englische Komödien steht sollte auf jeden Fall auch reinschauen!

Note:  1 – 2

“Die fürchterliche Furcht vor dem Furchtbaren” bei[amazon_link id=”B008GZSS7S” target=”_blank” container=”” container_class=”” ] Amazon.de[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.