BluRay Kritik: Am Sonntag bist du tot

AmSonntagBistDuTot

Genauso düster wie gut

Im Beichtstuhl erfährt der Priester James Lavelle (Brendan Gleeson) von einem Mitglied seiner kleinen Gemeinde auf dem irischen Land, dass dieser in seiner Jugend regelmäßig von einem Priester sexuell missbraucht wurde. Den betreffenden Geistlichen anzuzeigen nütze aber nichts mehr, da dieser tot sei und der Beichtende keine Lust darauf habe, zu lernen, damit zu leben. Stattdessen plane er, stellvertretend Lavelle am nächsten Sonntag zu töten, obwohl und auch gerade weil dieser ein guter Mann sei, über den niemand etwas schlechtes sagen könne.

Obwohl Lavelle die Stimme erkennt und somit weiß, um wen es sich bei dieser kombinierten Beicht-Morddrohung handelt, wahrt er das Beichtgeheimnis und geht weiter seinen Pflichten nach. Diese stellen sich aber im Folgenden als alles andere als einfach heraus, handelt es sich doch scheinbar um eine Gemeinde voller Laster, die den Priester, der eigentlich nur sein bestes tut und den Leuten helfen will, darüber hinaus quasi pausenlos provoziert.

Wer eine Komödie à la The Guard erwartet wird hier absolut enttäuscht werden, lustig geht’s in Am Sonntag bist du tot eher selten zu. Auch als Wohlfühlfilm taugt er nicht. Stattdessen erwartet den Zuschauer ein überaus intensives und düsteres Filmerlebnis, gespickt mit Dialogen und Zitaten, die zum Nachdenken anstoßen.

Fazit: Einer der besten neuen Filme, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Düster, spannend und geradlinig bis zum Ende.

Schulnote: 1-2

Am Sonntag bist du tot auf BluRay bei [amazon_link id=”B00OHRXPVS” target=”_blank” ]amazon[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.