Blu-Ray Kritik: White Noise – Schreie aus dem Jenseits

Der Film White Noise – Schreie aus dem Jenseits stammt bereits von 2005. Im Zuge einer Wiederveröffentlichung auf Blu-Ray wurde der Film neu aufgelegt. Michael Keaton spielt den Architekten Jonathan Rivers, dessen Frau auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Als der geheimnisvolle Raymond ihm kurz darauf erzählt, er habe eine Botschaft von seiner verstorben Frau erhalten, tut Mr. Rivers dies kurz als Spinnereien ab. Als Jonathan jedoch Anrufe vom Handy seiner Frau erhält, welches er daheim aufbewahrt, wird er misstrauisch und kontaktiert Raymond. Dieser führt ihn in seine Arbeit ein und erklärt ihm mehr über das Electronic Voice Phenomenon (EVP), mit dem  angeblich Kontakt mit den Toten aufgenommen werden kann.  Mehr sei an dieser Stelle nun nicht verraten, denn ab hier beginnt der Horror erst.

Die schauspielerische Leistung von Michael Keaton ist dabei besonders hervorzuheben. Er spielt die Rolle des trauernden Ehemanns, welcher in immer manischer werdender Weise versucht in Kontakt mit seiner verstorbenen Frau zu treten. Auch Regisseur Geoffrey Sax weiß mit einigen schockenden Momenten zu überzeugen. Teilweise schafft er es erstaunlich gut Horror zu erzeugen…leider jedoch nicht immer. Irgendwie kann der Film diese schaurigen Momente nicht ausbauen, so dass für einen richtig guten Horro-/Thrillerfilm die essentielle und dichte Atmosphäre nicht recht aufkommen mag. Zudem wirkt der Handlungsverlauf teilweise ein wenig unlogisch… Schade, denn an für sich bringt White Noise viele gute Ansätze, welche jedoch nicht weiter ausgebaut wurden, mit. Das Bild der Blu-ray ist jedoch über jeden Zweifel erhaben und es finden sich noch zusätzlich ein paar nette Extras darauf. Somit reicht es nur für die…

 

Note: 3+

 

[amazon_link id=”B0094M7UP8″ target=”_blank” ]White Noise – Schreie aus dem Jenseits [Blu-ray] bei Amazon kaufen[/amazon_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.