BluRay-Kritik: Summer of 84


Auch Serienkiller sind der Nachbar von irgendwem

Fans von Stranger Things aufgepasst. Mit Summer of 84 erscheint Ende Oktober 2018 ein Horror-Thriller, der einen ähnlich nostalgisch-schaurigen Charme versprüht wie die Netflix-Erfolgsserie. Der Plot ist dabei aber nicht übernatürlich, auch wenn Hauptcharakter Davey ein Hobby-Verschwörungstheoretiker ist, was seinen drei Freunden Curtis, Eats und Woody durchaus mal auf die Nerven geht.

Als in den Sommerferien ein Serienmörder in der Kleinstadtidylle Jagd auf einige Teenager macht und Davey meint, eines der Opfer im Haus seines Nachbarn Mackey gesehen zu haben, ist für ihn die Sache klar: der Polizist muss der “Schlächter von Cape May” sein. Aufgrund seines Jobs kennt er schließlich die Techniken und Taktiken der Polizei, die perfekte Tarnung also.

Anfangs sind seine Freunde wenig überzeugt von Daveys Theorie, allerdings verdichten sich nach und nach die Zeichen, dass Davey doch Recht haben könnte. Allerdings sind Daveys Eltern wenig begeistert davon, dass die vier Tennager den respektierten Nachbarn und Polizisten beschuldigen, ihn bespitzeln, seinen Garten vandalisieren und von ihm stehlen. Als kurz darauf der Serienmörder von eben genau dem Nachbarn geschnappt wird, kippt die Stimmung vollkommen. Die Sache scheint erledigt, doch Davey ist sich weiterhin sicher, dass es sich beim Schlächter von Cape May um Mackey von nebenan handeln muss.

Ein spannender Horror-Thriller, der viel 80er Jahre Charme versprüht und eine spannende Geschichte erzählt.

Fazit: Ein kurzweiliger und spannender Thriller. Fans von Stranger Things dürften hervorragend unterhalten werden.

Schulnote: 2-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.