Aufruf: Saarländische Comedy sucht Sound !!!

Oliver Seidel, Regieseur und Macher von dem Film Moppelmord sucht für die Fortsetzung “Moppelmord – Die Rache” den richtigen Sound. Dazu kann sich jede Band melden und fertige oder sogar neugefertigte Songs beisteuern. Die Band Bläckout hat es vorgemacht mit dem Titelsong „Back In Black“ das Speziell für den Film geschrieben wurde. Mit Unterstützung der Rockfördervereine Devils Place, Rocker Billys Cage sowie dem Wrestlingverein WFG Promotion wird es auch einen Sampler geben wo alle Stücke drauf enthalten sein werden. Bei Fragen könnt Ihr euch an Oliver Seidel wenden unter der E-Mail Adresse TheOlimanShow@gmx.de oder telefonich unter 0171-7554877. Natürlich kann sich jeder auch den ersten Teil im Internet anschauen unter dem Link: http://www.youtube.com/watch?v=npSmlwAJ134
Ihr könnt den Film auch als fertiggeschnittene DVD unter den selbigen Daten bekommen.

Moppelmord – Die Rache
Inhaltsangabe: Nachdem die Agenten John Small und Apple Big den Oberschurken Mr.O hinter schwedische Gardinen gebracht haben, gönnen sich die beiden erstmal eine Auszeit. Lange hält diese aber nicht an, als ein weiterer Mord passiert und alles auf die 2 Agenten hinweißt. Gemeinsam mit Kommissarin Bärbel Middle und Jungpolizist Schnappi machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Ohne zu ahnen das der Mörder nur eins im Sinn hat… RACHE!

Wieder mal trifft sich die Crew von Moppelmord zu einem Improviesierten Lach Spektakel, sei es im Nachtclub Seven, dem Rocker Billys Cage, der Uni Saarbrücken oder dem Devils Place Rockclub, überall kann gedreht werden und ohne Dialog Vorlage munter drauf los gesprochen werden. Bei Moppelmord waren stolze 21 leute am Werk die allen Ihren Spass beim drehen hatten. Bei Teil zwei haben sich sogar 60 Leute angeboten mitzuspielen. Es soll auch 2 Promiauftritte geben, die aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben werden dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.