Konzertbericht: Barock (AC/DC-Tribute), 30.04.2010, Stadthalle Lebach

Wann hat die Stadthalle Lebach letztmals so richtig gewackelt ? Ich meine jetzt nicht wegen eines Erdstoßes sondern aufgrund einer oberirdischen Veranstaltung. Seit dem 30.04.10 kann man einen weiteren Tag hinzufügen.

Die aus Nürnberg stammenden Formation “Barock” zeigte dort Ihr beträchtliches Können. Nicht umsonst beurteilt man die bereits 1993 von Leadgitarrist Eugen Torscher gegründete Truppe als Europas beste Coverband der australischen Hardrock-Titanen um die Gebrüder Young. Dieses Attribut ist gewiss zu einem ganz großen Teil auch dem aus London stammenden Sänger Grant Foster zu verdanken, der nicht umsonst als einer der besten Brian Johnson Imitatoren gilt.

Selbstverständlich wurden die bekannten Kracher “TNT”, “High Voltage”, “Hells Bells” , “Back in Black” oder “Thunderstruck” zum Leben erweckt. Daneben wurden aber auch einige Songs des aktuellen Albums “Black Ice” dargeboten. Nach fast 140 Minuten brachialer Gewalt wurde der “Highway to hell” von der typischen Schlusshymne “For Those About To Rock (We Salute You)” gekrönt. Zu einer Bühnenshow à la Angus Young gehört selbstverständlich der Duckwalk, das ekstatische Gehopse sowie das blankgezogene Hinterteil des Leadgitarristen, hier passend zum Song “Bad Boy Boogie”. Aber neben diesen unvermeidbaren Ingredenzien wusste Barock auch durch eine tolle Beleuchtung mit Pyrotechnik und ebensolchen Ideen zu gefallen. Es ist doch relativ selten, dass der Gitarrist auf Schultern durch die Massen getragen wird und dabei ein heißes Solo hinlegt.

Es bleibt jedoch kritisch festzuhalten, dass die Tontechnik der Band der Lebacher Stadthalle überlegen war oder um es einfacher und direkter auszudrücken : es war selbst für AC/DC- Verhältnisse schlicht und einfach zu laut.

Was jedoch bleibt, sind rauschende und pfeifende Ohren und der Eindruck, eine wirklich geile Band erlebt zu haben. Sollte man nicht das Glück haben, AC/DC dieses Jahr live in Deutschland erleben zu dürfen, der erhält mit Barock mehr als ein kleines Trostpflaster.

Ich hoffe, die Veranstalter aus Lebach geben sich nicht mit der nunmher 4.Veranstaltung der Reihe “Legends of Rock” zufrieden, sondern bringen noch den ein oder anderen Kracher in die Theelstadt.

Wer mehr über Barock wissen will, dem sei die Homepage der Band ans Herz gelegt :

www.barock-acdc.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.