Interview Kai Wingenfelder (Fury it Slaughterhouse, Wingenfelder)

Furys’ Frontmann stand uns kurz vor dem Start der Geburtstagstour für ein kleines Interview zur Verfügung

Saarschall: Hallo Kai. Fury hat Geburtstag und wird 30 Jahre alt. Ich erinnere mich, dass Michael Stipe von R.E.M. öfter mal mit den Songtexten auf einem Notenständer auf der Bühne stand. Sitzen die Texte nach dem letzten Klassentreffen 2013 noch oder lernst du schon fleißig?

Kai: Ich lerne noch . Notenständer wird’s nicht geben, find ich nämlich hässlich. Dann eher nen Teleprompter.

Saarschall: Aus anfänglich 1 bzw. 2-3 Konzerten in Hannover wurde dank der immensen Nachfrage eine komplette Tour, die z.T. auch schon ausverkauft ist. Mal ehrlich? Wäre das nicht ein Ansporn für euch zu sagen: Ok, die wollen uns immer noch, obwohl es uns eigentlich gar nicht mehr gibt. Wir machen das ganze mal öfter?

Kai: Ne nicht wirklich. Es hatte ja einen Grund wieso wir uns damals getrennt haben. Und nur die Trennung hat es möglich gemacht das wir uns jetzt wiedertreffen konnten und zusammen auf einer Bühne stehen und Spass haben. Wir sind halt Freunde geblieben und das wollen wir auch jetzt nicht aufs Spiel setzen. Gibt doch genung Bands mit Dauercomeback oder permanenter Abschiedstour. Wir wollen nur vernünftig die 30 feiern.

Saarschall:  Auf Facebook gab es zeitweise ne Umfrage nach den Wunschsongs der Fans? Kannst du schon was zur Setlist sagen? Wird die fest sein oder variieren? Wird’s ein Best of oder wird’s auch Überraschungen geben?

Kai: Leichte Variationen wird’s geben aber ich denke , wir wissen jetzt was die meisten hören wollen.

Saarschall: Wo siehst du die (nichtmusikalischen) Unterschiede zwischen Fury und Wingenfelder? Ist es ne große Umstellung für Dich, jetzt wieder ne Nummer größer zu fahren, z.T. wieder in Stadien zu spielen?

Kai: Ja definitiv, aber ich hab ja gerade mit Thorsten schon mal die Arenen mit Peter Maffay und Tabaluga trainieren dürfen 🙂  Ansonsten ham wir mit Wingenfelder schon auch größere Festivals gespielt. Auf alle Fälle freu ich mich drauf, möchte WINGENFELDER aber nicht missen.

Saarschall: Was wünschst du Dir allgemein für die Tour und auch generell für 2017?

Kai: Gesundheit, glückliche Zuschauer und jede Menge Spass. Ansonsten Weltfrieden , was sonst  🙂 

 

Danke an Kai und alles Gute für die Tour !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.